Erstellen einer Sitzgelegenheit an der Rems

FreigabeSitzbankRems
Bildunterschrift (v.l.n.r.) Traudl Großmann, Jürgen Glitsch, Günter Escher, Hans Gerd Koch, Ilse Ehle, Markus Motschenbacher (Vorsitzender Krankenpflegeverein Hegnach), Waltraud Plessing, Stefanie Brixel, Thomas Häfner, Rosemarie Luithardt, Andreas Hesky (Oberbürgermeister Stadt WN)
 
Schickes „Schäfer-Bänkle“ an der Rems
 
Gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Hesky nahm der Ausschuss des Krankenpflegevereins Hegnach e.V. kürzlich die aus Stein gefertigte Sitzgelegenheit an der Rems feierlich in Betrieb.
 
Anlässlich der diesjährigen Remstalgartenschau schuf der örtliche Steinmetz- und Steinbildhauermeister Thomas Häfner auf Wunsch des Vereins eine Bank, die zum Verweilen an der Rems einlädt.
 
Dass die dauerhafte Sitzgelegenheit auf Gemarkung Hegnach an passender Stelle – nämlich schräg gegenüber der Vogelmühle auf der anderen Seite der Rems – errichtet wurde und sich reger Beliebtheit erfreut, konnte man bereits sehen: zahlreiche Wanderer und Naturliebhaber haben in den letzten Tagen hier Pause gemacht. Finanziert wird die Steinbank vom Hegnacher Krankenpflegeverein.
 
Sie kennen die Bank noch nicht? Dann nichts wie hin.
 
Markus Motschenbacher
1. Vorsitzender Krankenpflegeverein Hegnach e.V.

Wappen des Stadtteil Hegnach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK