Aktuelles

Coronavirus - Maßnahmen im Überblick


Stand 18.03.2020, 20 Uhr
 
Die Stadt Waiblingen nimmt die zunehmende Verbreitung des Coronavirus sehr ernst. Die Stadt ist organisatorisch gut vorbereitet. Der "Stab außergewöhnliche Ereignisse" (SAE) tagt nahezu täglich. Auch  Besprechungen von Oberbürgermeister Andreas Hesky mit den Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderats fanden statt.

Mit diesem Maßnahmenbündel wird die dringende Empfehlung der Gesundheitsbehörden unterstützt, die Kontakte und damit die Ansteckungsgefahr zu reduzieren.

Zahlreiche Einrichtungen von 13. März, 15 Uhr, bis 19. April für den Publikumsverkehr geschlossen
Zahlreiche städtische Einrichtungen sind seit 13. März, 15 Uhr, bis zum 19. April, dem Ende der Osterferien, für den Publikumsverkehr geschlossen. Dazu gehören die Stadtbücherei und die Ortsbüchereien, das Kulturhaus Schwanen, die Galerie Stihl Waiblingen, die Kunstschule Unteres Remstal und das Haus der Stadtgeschichte.

Auch andere Einrichtungen (Musikschule, Familienbildungsstätte, Volkshochschule usw.) haben derzeit ihren Betrieb eingestellt. Vereine und Kirchengemeinden treffen ebenfalls zahlreiche Maßnahmen. Bitte informieren Sie sich daher auch jeweils aktuell auf den Homepages der Einrichtungen, der Vereine oder der Kirchengemeinden!
 
Verzicht auf Besuche bei Alters- und Ehejubilaren
Zum Schutz gerade der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger wird bis auf Weiteres auf die persönlichen Besuche bei hohen Geburtstagen und Ehejubiläen verzichtet. Die Jubilarinnen und Jubilare bekommen aber selbstverständlich nach individueller Absprache auch weiterhin das Geschenk der Stadt Waiblingen übermittelt.

Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit bis auf weiteres geschlossen
Die städtischen Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sind bis auf weiteres geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Offenen Kinder- und Jugendarbeit stehen aber auch während der Schließzeit als Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen zur Verfügung. Die Einrichtungen informieren jeweils mit Plakaten über die Namen und Telefonnummern der Ansprechpartner.
 
Ferienwochenangebot AktivTage der Kinder- und Jugendförderung abgesagt
Das geplante Ferienwochenangebot AktivTage in den Osterferien vom 6. bis 9. April 2020 auf dem Gelände der Jugendfarm wird nicht stattfinden. Die Absagen werden den angemeldeten Familien in den nächsten Tagen per E-Mail zugesandt. 
 
Ferienprogramm kommunale Ganztagsbetreuung findet nicht statt
Das geplante Ferienprogramm in den Osterferien in den Betreuungseinrichtungen der Waiblinger Grundschulen findet nicht statt. Für Eltern, die in kritischen Bereichen arbeiten, wird es in den Osterferien analog zu dem ab 17. März während der Schulschließung geltenden Betreuungsangebot eine Notbetreuung geben.
 
Städtische Sporthallen bis 19. April geschlossen
Die städtischen Sporthallen in der Kernstadt und in den Ortschaften bleiben von Montag, 16. März, bis 19. April geschlossen. Darauf haben sich Oberbürgermeister Hesky und Ulrich Scheiner, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Waiblinger Sportvereine, verständigt. Die meisten Vereine haben ihren Übungsbetrieb derzeit ohnehin eingestellt. Aufgrund der Entscheidung der Landesregierung, den Schulbetrieb am Monag, 16. März, noch aufrecht zu erhalten, findet (nur) der Schulsport an diesem Tag noch statt.

Durch die Corona-Verordnung des Landes sind seit 18. März auch alle anderen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie die Spiel- und Bolzplätze geschlossen. Bitte halten Sie sich an diese Regelungen!
 
Hallenbäder bis 19. April geschlossen

Die Stadtwerke Waiblingen schließen ab Sonntag, 15. März 2020, das Hallenbad in der Kernstadt und die Hallenbäder in den Ortschaften. Die Schließung dauert bis 19. April 2020 und gilt für den öffentlichen Badebetrieb sowie für den Schul- und Vereinssport.

I-Punkt bis 19. April geschlossen
Auch der I-Punkt in der Scheuerngasse hat ab 15. März bis 19. April geschlossen. Die Mitarbeiterinnen der Touristinformation sind aber per Mail unter touristinfo@waiblingen.de und telefonisch unter 01751 5001-8321 erreichbar.

Der Wochenmarkt findet bis auf Weiteres statt!

Alle städtischen Veranstaltungen bis 19. April werden abgesagt
Alle städtischen Veranstaltungen, die bis zum 19. April stattfinden sollten, sind abgesagt. Dies betrifft Veranstaltungen im Bürgerzentrum, im Schwanen, in den Büchereien, der Galerie, Kunstschule und Haus der Stadtgeschichte, in den Foren Nord, Mitte und Süd sowie in den Ortschaften. Darüber hinaus appelliert die Stadt an alle anderen Veranstalter - Vereine, Firmen, Institutionen und Privatpersonen - eigenverantwortlich zu prüfen, ob Zusammenkünfte derzeit wirklich nötig sind.
 
Besuche in den Rathäusern ab Dienstag, 17. März, nur noch nach Terminvereinbarung
Die Stadtverwaltung hat interne Maßnahmen zur Reduzierung des Publikumsverkehrs getroffen, um die potenzielle Gefahr einer möglichen Ansteckung zu verringern. Erledigungen in sämtlichen Bereichen der Stadtverwaltung, insbesondere beim Bürgerbüro (Einwohnermeldeamt und Ausländeramt), bei den Abteilungen Soziale Leistungen (Wohngeldstelle usw.) und Ordnungswesen sowie beim IC Bauen sind ab Dienstag, 17. März, bis auf Weiteres nur noch nach vorheriger Terminabsprache möglich. Dies gilt auch für die Rathäuser in den Ortschaften. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, so weit wie möglich E-Mail und Telefon zu nutzen. Die Ansprechpartner der Stadtverwaltung können der Homepage www.waiblingen.de entnommen werden, es kann auch das auf der Homepage stehende Kontaktformular genutzt werden.

Maßnahmen der Stadtwerke Waiblingen zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit
Die Stadtwerke Waiblingen haben umfangreiche Maßnahmen zur Sicherstellung der Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmeversorgung sowie der Glasfaserinfrastruktur vorgenommen. Für die kommende Woche sind weitere Maßnahmen vorgesehen, beispielsweise die Trennung relevanter Mitarbeiter und Teams, Schichtarbeit, Home Office und Schließung des Kundencenters. Weitere Informationen auf der Homepage der Stadtwerke Waiblingen GmbH, www.stadtwerke-waiblingen.de.

Wappen des Stadtteil Hegnach